E-goods

Übersicht

StoreFront ermöglicht Ihnen digitale oder virtuelle Produkte, wie zum Beispiel Software, Audio- und Videodateien (Mp3), E-Books, Graphiken, etc., welche Kunden herunterladen können, zu verkaufen.

Wie E-Goods funktionieren

Kunden können ihrem Warenkorb digitale Produkte hinzufügen und zur Kasse gehen, als wären diese normale Produkte. Nach der Bestellung eines solchen Produktes sendet StoreFront eine E-Mail mit dem Link zum Download an den Kunden. Der Kunde kann den Download auch direkt über die Bestellungsdetails durchführen. 

StoreFront sendet die E-Mail-Benachrichtigung mit dem Download-Link nur, wenn die Bestellung bezahlt wurde.

Diese Funktion ist im 2.500 Produkt Store Modell verfügbar.

Wie fügt man ein solches Produkt hinzu

Wenn Sie ein digitales Produkt hinzufügen möchten, führen Sie die folgenden Schritte durch:

  1. Melden Sie sich in Ihrem StoreFront ControlPanel an und gehen Sie auf die"Katalog" Seite.
  2. Klicken Sie auf ein Produkt, um es zu bearbeiten oder ein neues zu erstellen.
  3. Öffnen Sie den Tab "Dateien".
  4. Laden Sie die Dateien, die Sie verkaufen möchten, hoch.

Diese Datei wird für den Kunden nur verfügbar sein, nachdem das Produkt bezahlt worden ist.

Bitte beachten Sie, dass eine Datei nicht größer, als 100Mb sein darf. Sie können jedoch mehr als eine Datei pro Produkt hochladen.

Download-Links schützen

Um die gemeinsame Nutzung der Download-Links (und damit einer Datei) zu verhindern, können Sie die Lebensdauer des Links und die Anzahl der Downloads begrenzen. Sie können diese Limits auf der Seite " System Einstellungen → Allgemein → E-Goods " einstellen. Es gibt zwei verfügbare Optionen:

  • Link Aktivitätsdauer, in Stunden
  • Anzahl der Downloads

Sie können entweder beide Optionen gleichzeitig oder eine der beiden einstellen. Wenn der Optionswert leer ist, wird der entsprechende Grenzwert nicht angewendet.

Beispiele:

  • "Link ist nur für 24 Stunden verfügbar, unbegrenzte Anzahl von Downloads"
  • "Link ist ohne Zeitbegrenzung verfügbar, jedoch kann der Kunde das Dokument nur 5 mal downloaden"
  • "Link ist 48 Stunden verfügbar und der Kunde kann das Dokument nur 3 mal downloaden"

Bei Bedarf kann der Store-Administrator den Download-Link manuell regenerieren oder ihn auf der "Order Details"-Seite der notwendigen Bestellung beenden. Nach der Regenerierung wird ein neuer Link generiert und an den Kunden gesendet, so dass er/sie in der Lage ist, die Datei erneut herunterzuladen. Nach Zwangsablauf, wird der Link umgehend nicht mehr für einen Kunden verfügbar sein.

Wie kann ich die E-Mail mit Download-Links individuell anpassen?

Sie müssen die "Egoods Download" Mitteilung über die Seite "System Einstellungen → Mail → Kundenbenachrichtigungen" bearbeiten.

Ich möchte kostenlose Werbe E-Waren anbieten. Ist das möglich? 

Ja, es ist möglich. Es gibt  zwei Möglichkeiten, dies in StoreFront durchzuführen:

1. Sie können Artikel mit Nullpreis erstellen und eine Datei im Tab "Dateien" anhängen. Ein Kunde kann so einen Artikel in den Warenkorb legen, die Bestellung platzieren und Download-Links erhalten ohne etwas zu bezahlen. Um solche Bestellungen bequemer für Sie und Ihre Kunden zu gestalten, empfehlen wir die Option "Skip payment method selection, if the order total is zero" zu ermöglichen und stellen Sie den Status in Ihren Shop für solche Bestellungen auf automatisch "Akzeptieren", damit ein Kunde den Downloadlink direkt nach der Bestellung erhält.

2. Sie können einem Artikel eine Datei anhängen, indem Sie einen Download-Link direkt der Artikelbeschreibung hinzufügen, ohne das E-good Feature zu nutzen. In diesem Fall muss ein Besucher keine Bestellung platzieren - er kann die Datei von der Artikelseite herunterladen. Wie funktioniert das:

  • Laden Sie Ihre Datei auf StoreFront hoch
  • Fügen Sie Ihrer Artikelbeschreibung mit Hilfe des HTML-Editors einen Link zu dieser Datei hinzu.

Unterstützt StoreFront die Wiederaufnahme von Downloads?

Ja, StoreFront unterstützt die Wiederaufnahme von Downloads. Es funktioniert jedoch nur, wenn Sie die Anzahl der Downloads nicht einschränken (d.h. StoreFront muss sie nicht verfolgen).

Z.B. 

Sie begrenzen nicht die Anzahl der Downloads:

  • ein Kunde beginnt mit dem Herunterladen Ihrer Datei
  • dann hält der Kunde den Download an
  • nachdem er/sie den Download wieder aufnimmt, wird sein/ihr Browser nicht die gesamte Datei erneut laden, sondern nur die benötigten Teile werden heruntergeladen

Sie begrenzen die Anzahl der Downloads:

  • ein Kunde beginnt mit dem Herunterladen Ihrer Datei
  • dann hält der Kunde den Download an
  • nachdem er/sie den Download wieder aufnimmt, wird sein/ihr Browser die gesamte Datei erneut herunterladen

Hat Storefront irgendwelche Speicherplatz und Bandbreitengrenzen?

Nein, StoreFront begrenzt nicht den insgesamt verfügbaren Speicherplatz für E-goods und die Anzahl ihrer Downloads. Die einzige Einschränkung ist die Einzeldateigröße, die 100 MB nicht überschreiten darf. Es gibt keine Begrenzung für die Anzahl der E-goods oder deren Downloads, daher können Sie so viele hochladen und verkaufen, wie Sie benötigen. Es gibt jedoch eine Faire Verwendungsrichtlinie bei StoreFront: Wir überwachen die Verwendung der Serverquellen und deren Überbenutzung kann zu einer Warnung oder zu einer Beschränkung für die Shops führen, die unser System missbrauchen. Mit anderen Worten, solange Sie Storefront für den vorgesehenen Zweck des Verkaufs Ihrer E-Goods nutzen, werden wir die Gesamtmenge der Lagerung oder des Traffics nicht beschränken.